BannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbildBannerbild
Druckansicht öffnen
 

Umsetzungsbegleitung

Der Dorfregionsplan ist die Arbeitsgrundlage der Umsetzungsbegleitung und somit das "Regiebuch". Damit sollen die mit der Regionsbevölkerung zusammengestellten Projektideen zu Projekten entwickelt und konkretisiert werden.

In der mehrjährigen Umsetzungsphase kümmert sich der Umsetzungsbegleiter um öffentliche und private Vorhaben. Darüberhinaus initiiert er neue Projekte, die Moderation der Arbeitskreise, örtlicher Akteurs-Gruppen sowie die weitere Prozessorganisation. Dabei arbeitet der Umsetzungsbegleiter eng mit der Kommune, dem Amt für regionale Landesentwicklung sowie örtlichen Akteuren vertrauensvoll zusammen. Zu seinem Aufgabenbereich gehört auch die Wissensakquisition für die gewerbliche Entwicklung, die Stärkung von Wertschöpfungsketten, die Konzeptentwicklung zum Ausbau von Einrichtungen des Dienstleistungssektors und der Grundversorgung der ländlichen Bevölkerung (z. B. Dorfläden). Hierzu zählt u. a. auch die Beförderung der Einrichtung der ländlichen Wirtschaft durch Folge- oder Umnutzung in leer stehender Bausubstanz in dörflich gewachsenen Siedlungsstrukturen. Last but not least, die bedarfsgerechte Einberufung des Arbeitskreises um die mit der Dorfbevölkerung erarbeiteten Handlungsfelder weiterzuentwickeln.